Zungenbrennen

Zungenbrennen ist ein relativ häufig auftretendes Symptom in der Bevölkerung. Insgesamt leidet etwa jeder 30. Erwachsene darunter. Frauen ab dem mittleren Lebensalter sind deutlich häufiger betroffen.

Oft zeigen sich an der Zunge keine Veränderungen und das Zungenbrennen, auch als Glossodynie bezeichnet, tritt als Begleitsymptom anderer Erkrankungen auf. So zum Beispiel beim Sjögren-Syndrom. Auch kommen Medikamente als Verursacher in Frage. Oft bessert sich das Symptom spontan. Falls jedoch die Beschwerden anhalten, sollten die Betroffenen sich an einen Facharzt wenden.

FAQ

Ist Zungenbrennen schmerzhaft?

Ja, es wird von Betroffenen als sehr unangenehm empfunden. Die Lebensqualität kann massiv darunter leiden.

Wie lange hält Zungenbrennen an?

Manchmal bessert sich das Symptom spontan nach Tagen bis wenigen Wochen. Es kann aber auch anhaltend auftreten, so dass fachärztlich nach der Ursache gesucht werden sollte.

Welche Ursachen kann Zungenbrennen haben?

Zungenbrennen kann durch chemische oder mechanische Reizungen auftreten, wie zum Beispiel Zahnfüllungen, schlecht sitzende Zahnprothesen, scharfe und stark gewürzte Nahrung.
Hormonelle Umstellungen, vor allem in den Wechseljahren können Ursache dieses Symptomes sein.
Vitamin B12-Mangel kann zur sogenannten Hunter-Glossitis führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.